Weihnachtliches Apfelbrot

am

Jetzt ist es auch bei mir soweit. Ich leute offiziell die Weihnachtszeit ein – zumindest in der Küche. Aber nicht mit Plätzchen. Nein, bei mir kommt für euch ein ein veganes Apfelbrot aus dem Ofen.

Es ist unglaublich saftig und geschmacklich ein wahrer Gaumenschaus. Für die Nicht-Veganer unter euch empfehle ich es unbedingt noch warm mit Butter zu genießen.

apfenlbrotscheiben

Bei dem Rezept habe ich den Zucker zum Teil durch Xucker light ersetzt. Für den anderen Teil habe ich braunen Rohrzucker genommen. So ist das Apfelbrot mit gutem Gewissen zu verzehren.

Zutaten für 1 Kastenform:

500 g Äpfel
100 g Xucker light und 80 g braunen Rohrzucker
125 g ganze Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, etc.)
2 EL Gojibeeren
250 g Mehl
2 EL Trinkschokoloda (Xucker)
1 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
1  Päckchen Backpulver
ca. 125 ml Apfelsaft

ZUBEREITUNG:

  1. Äpfel vom Kerngehäuse befreien und mit der Schale in feine Stücke schneiden.
  2. Mehl mit Backpulver, Gewürzen und Kakao vermischen.
  3. Alle Zutaten zu den Äpfeln geben und mit einem Löffel unter Zugabe von Apfelsaft zu einer homogenen Masse verarbeiten. Eventuell etwas Apfelsaft nachgießen.
  4. Den Teig anschließend in eine gefettete Kastenformen (25 cm) verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 50 bis 60 Minuten backen.

apfelbrot

apfelbrot1

Die Apfelbrote lassen sich in Alufolie im Kühlschrank gut aufbewahren und schmecken nach ein paar Tagen gut durchgezogen nochmal so gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s